Tagged: Sonia Rykiel

Copy Cat

D.I.Y.

Eine Fashionweek jagt die nächste und ich bin mehr als glücklich darüber, dass sich andere mit Freude ins Getümmel stürzen, denn ich selbst würde wahrscheinlich spätestens nach der ersten Woche streiken…

Ich sitze lieber vor dem Bildschirm und erfreue mich an den zahlreichen Berichterstattungen und Inspirationen, die für mich dabei ab fallen, denn viele der gezeigten Teile befinden sich in ähnlicher Ausführung seit geraumen Zeiten in meinem Schrank und erscheinen dank ungeahnter Kombinationsmöglichkeiten in neuem Glanz. In den kommenden Tagen werde ich an dieser Stelle das eine oder andere Outfit aus der Rubrik “Copy Cat” präsentieren.

Zunächst aber mein letztes DIY-Projekt…

Einer der prägnantesten “Trends” der in den letzten Wochen gezeigten Schauen sind definitiv Fellärmel, die im Kontrast zu cleanen Schnitten und Wollstoffen verarbeitet wurden:

SONIA RYKIEL / Image via: www.anywho.dk

PETER SOM / Image via: www.style.com

LANVIN / Image via: www.nytimes.com
PRINGLE OF SCOTLAND / Image via: www.lesmads.de

Ich ließ mich von Pringle Of Scotland inspirieren und transformierte einen einfachen schwarzen Blazer um, indem ich zunächst eine von mir nie getragene Felljacke, die ich vor etwa 5 Jahren gekauft hatte, ihrer Ärmel entledigte…

Die so gewonnenen Fellstulpen nähte ich dann von außen über die Blazerärmel.

Hier das Ergebnis:

Ich finde diese Variante schon weitaus tragbarer als ein komplettes Monster aus Fell und schwierig war die Umsetzung auch nicht, also ran an die Scheren!!!

Anne

Copycat

D.I.Y.

So schwierig konnte das Ganze ja gar nicht sein… Eine Mütze, ein paar Perlen, fertig!

Dass mein Sonia Rykiel – Lookalike – Projekt so lange ruhen musste, lag einzig und allein an der unfassbar schwierigen Beschaffung meiner Bastelmaterialien. In der Hauptstadt gibt es wirklich ALLES, möchte man meinen…
Jedoch konnte ich erst HIER (nach langer Recherche) kaufen, was mir schon seit Katja’s Post vorschwebte.

So ähnlich sollte es aussehen:

Image via: http://beesandballons.blogspot.com

Ich entschied mich jedoch für Schmuckperlen in Perlmuttgelb , die ich mit Schmucksteinkleber auf meiner Baskenmütze fixierte…

Wichtig ist, dass ihr “Schmucksteinperlen” verwendet. Das sind Perlen, die im Grunde einmal halbiert wurden. Dadurch sind sie auf einer Seite flach und man kann sie besser aufkleben…

Wie toll das Projekt gelungen ist, beweisen die Fotos meines offiziellen Mützen-Models:


Ich bin gespannt, wie waschecht der Kleber ist…

Anne